mundstueck2  mundstueck1

Mundstücke für Expression Mundstücke für Expression Die schwarzen Kunststoff-Mundstücke „Made in USA“ erwecken einen guten Eindruck, sind offenbar sehr sauber gearbeitet, es lassen sich an Oberflächen und Kanten keinerlei Unebenheiten sehen oder fühlen.

Sie sind für Alto und Tenor Sax jeweils mit den Bahnöffnungen 4*, 5*, 6* sowie 7* erhältlich, wobei die ersten beiden eher für Einsteiger, die anderen hingegen für Fortgeschrittene sowie Profis gedacht sind. Ich habe mich freilich besonders für die offeneren Exemplare interessiert, kann aber die engeren Modelle nach meinem jetzigen Erfahrungsstand Einsteigern guten Gewissens empfehlen.

Das Mundstück besitzt gegenüber dem Alto-Standard „Meyer USA“ (im aktuellen Praxisvergleich: 6, medium chamber) eine große Kammer mit längerer Bahn, ein auffällig langes Fenster, dafür einen kürzeren Tisch. Die Gegenwand ist konkav geformt, die Kammer eckig mit Kanten am Ausgang, die für Luftverwirbelung sorgen.
Äußerlich sind sich das Meyer und das EXPRESSION im Design-Stil recht ähnlich, aber durch einige Details nicht zu verwechseln.

Die einzelnen Exemplare werden mit goldfarbener Metall-Blattschraube und schwarzer Kapsel geliefert, womit man schon gut zurechtkommt, wenn auch der Trend seit einiger Zeit zu Leder- Ligaturen geht, deren gängige Marken indes ohne Schwierigkeiten passen dürften.

In der Praxis bieten die Mundstücke leichte Ansprache und ausgeglichene Stimmung über den gesamten Tonumfang, sie reagieren auch dynamisch sehr unproblematisch, machen gutmütig von sehr leise bis extrem laut alles, was sie sollen. Die Flageoletts („super high notes“) gelangen mir auf dem Alto nie zuvor so mühelos!

Die EXPRESSIONs klingen im Vergleich zu Meyer oder Berg Larsen weicher und wärmer, verfügen ebenfalls über eine gute Projektion, sind dabei jedoch nicht so aufdringlich. Sie „beißen“ nicht, sondern schmeicheln sich lieber volltönend ein, was im normalen Gebrauch freilich zu begrüßen ist.
Damit lassen sie sich bestens in Ensembles verwenden, wo die Instrumente nicht einzeln herausragen, sondern eher im Kollektiv verschmelzen sollen, vom klassischen Sax-Quartett über sinfonische Blasorchester und swingende Big-Bands bis hin zum rockigen Bläsersatz. Aber sie haben auch solistisch etwas zu bieten, besonders, wenn es um vollen, warmen „Vintage-Sound“ geht; für extrem grelle Funk-Licks jedoch sollte man vielleicht lieber zu Meyer oder Metall greifen.

Insgesamt sehr „amtlich“ gefertigte Mundstücke, die alle Grundanforderungen (Ansprache, Intonation, Klang) bestens erfüllen, darüber hinaus aber auch einen eigenen Charakter (Wärme, Volumen) besitzen und so den Vergleich mit etablierten Marken nicht zu scheuen brauchen.

Ich habe die Mundstücke während einer norddeutschen Gospel-Produktion auf Herz und Nieren geprüft und das 7* sofort ins Herz geschlossen, mit dem ich schließlich sogar die Konzerte und CD-Aufnahmen einspielte – es wird mich wohl fortan weiter begleiten.
Mein dortiger Sax-Kollege Ole Wollberg durfte ebenfalls mal testen (auf altem französischem „Pierret“), bestätigte dabei nicht nur meine positiven Eindrücke, sondern „adoptierte“ auch gleich das 6*, weil es ihm die lange gesuchte Wärme auf dem Alto bot.
Einer meiner fortgeschrittenen Schüler erhielt das 5* zum Anspielen und war nach anfänglicher Skepsis bald restlos begeistert – seinem Kommentar kann ich mich voll und ganz anschließen: „Wenn ich das früher kennen gelernt hätte, dann wäre mir viel Sucherei in Musikgeschäften erspart geblieben!“

Für ihren Preis sind die EXPRESSIONs sowieso unschlagbar, womöglich bilden sie in absehbarer Zeit einen neuen Standard.

(Rick von Bracken, im Dezember 2008)

Einige Nutzerkommentare über die Mundstückserie “Expression – Made In USA”:

  • Das “RvB” ist ein ausgewogenes Mundstück, das mir die Intonation erleichtert, sehr leicht „anspringt“, gut am Gas hängt, mächtig Geräusch machen kann, leise flüstern kann es auch und das für den Preis!!!
  • Den Klang empfinde ich selbst als klar, mit angenehmen Obertönen, durchsetzungsfähig, dabei nie schrill, aber auf keinen Fall synthetisch oder muffig ( gab mal so Einschätzungen).
  • Mein Fazit für mich und mein Sax: das Mundstück, das definitiv am besten zu uns passt!
  • Produziert bei mir einen angenehmen warmen und weichen Klang. Des weiteren ist die Ansprache super und auch die Intonation nicht schwierig.
  • Preis Leistung ist super!
  • Ich habe es gleich ausprobiert und muss sagen, dass ich sehr angenehm überrascht bin. Es spricht sehr leicht an und intoniert sauber. Die Tiefen kommen mit dem Expression recht mühelos. Besonders der Klang ist genau das, was ich haben wollte.
  • Die Kunststoff-Mundstücke sind zu Recht ein Geheimtipp.
  • Ich habe jetzt seit knapp 3 Monaten ein “Expression 7*” für mein Alto und bin sehr zufrieden. Es ist jetzt mein Hauptmundstück.
  • Das Expression ist ein hervorragendes Mundstück, das ich jedem Anfänger und auch fortgeschrittenen Amateur nur empfehlen kann.
  • Leichte Ansprache auch bei den tiefen Tönen, voller und runder Klang, dynamisch und brillant in der Höhe.
  • Das “Expression 7*” ist ein MPC welches leicht beherrschbar, sehr gut verarbeitet und auf jeden Fall sein Geld wert ist.